Download Anorganische Strukturchemie by Ulrich Müller PDF

By Ulrich Müller

In dem Lehrbuch für Studenten der Chemie werden wichtige Aspekte und Zusammenhänge der Strukturen anorganisch-chemischer Verbindungen dargelegt. Die Strukturmerkmale von Molekülverbindungen wie auch von Festkörpern werden behandelt und an anschaulichen Beispielen erläutert. So weit wie möglich werden diese Strukturen mit einfachen und eingängigen Theorien erklärt (Gillespie-Nyholm-Theorie, Ligandenfeldtheorie, Ionenradienverhältnisse, Pauling-Regeln, (8-N)-Regel u.ä), es wird aber auch auf die moderne Bindungstheorie eingegangen. Wichtige Festkörperstrukturen werden wiederholte Male und dabei jedes Mal von einem anderen Standpunkt betrachtet. Zusammenhänge zwischen Struktur und physikalischen Eigenschaften werden herausgearbeitet.

Show description

Read Online or Download Anorganische Strukturchemie PDF

Best chemistry books

Ultra-Violet and Visible Spectroscopy: Chemical Applications

It might be superfluous to emphasize the significance of digital . spectroscopy in structural or analytic examine. It has now turn into an issue of regimen to checklist the ultra-violet or obvious spectra of compounds for reasons of id or constitution elucidation. The spectrophotonletric tools of research have changed the traditional equipment in ever so rnany circumstances.

Aspects of African Biodiversity: Proceedings of the Pan Africa Chemistry Network Biodiversity Conference Nairobi, 10-12 September 2008 (Special Publications)

This publication is the court cases of the Pan Africa Chemistry community Biodiversity convention which was once held in September 2008. A key objective of the RSC/Syngenta Pan Africa Chemistry community (PACN) is to attach African scientists via a cycle of meetings and workshops and this convention held on the college of Nairobi used to be the 1st of those.

Micelles

Content material: Lindman, B. and Wennerström, H. Micelles. Amphiphile aggression in aqueous resolution. -- Eicke, H. -F. Surfactants in nonpolar solvents. Aggregation and micellization

Extra resources for Anorganische Strukturchemie

Sample text

Das erwartete Maximum ist verdeckt“ (punktierte Linie). Die Ho” rizontale durch den Knickpunkt nennt man peritektische Gerade. W¨ahrend die Feststoffe der Zusammensetzung H2 O·HF und H2 O·4 HF kongruent schmelzen, d. h. je eine definierte, sich nicht a¨ ndernde Schmelztemperatur haben (den Maxima im Diagramm entsprechend), schmilzt der Feststoff der Zusammensetzung H2 O·2 HF inkongruent; er zerf¨allt bei −78 ◦ C zu einer HF-reicheren Fl¨ussigkeit und festem H2 O·HF. Die Verbindung H2 O·2 HF wandelt sich bei −103 ◦ C von einer Hochtemperatur-“ in eine Tieftemperaturmodifikation um; ” dies kommt im Diagramm durch die horizontale Gerade bei dieser Temperatur zum Ausdruck.

Die entsprechende Erscheinung bei kristallinen Stoffen wird Polymorphie genannt. Die zugeh¨origen verschiedenen Strukturen sind die Modifikationen oder polymorphen Formen. Die Modifikationen unterscheiden sich nicht nur in ihrem r¨aumlichen Aufbau, sondern auch in ihren physikalischen und chemischen Eigenschaften. Die strukturellen Unterschiede k¨onnen von kleinen Variationen in der Orientierung von Molek¨ulen oder Ionen bis zu einem v¨ollig anderen Bauprinzip reichen. 3 Polymorphie 53 ` , . .

Eigenschaften, die sich sprunghaft a¨ ndern, k¨onnen zum Beispiel sein: Volumen, spezifische W¨arme, Elastizit¨at, Kompressibilit¨at, Viskosit¨at, Farbe, elektrische Leitf¨ahigkeit, Magnetismus, L¨oslichkeit, Symmetrie. Phasenumwandlungen sind in der Regel, aber keineswegs immer, mit einer Struktur¨anderung verbunden. Bei Phasenumwandlungen im festen Zustand tritt also meistens ein Wechsel von einer zu einer anderen Modifikation auf. Ist eine Modifikation bei jeder Temperatur und jedem Druck thermodynamisch instabil, dann verl¨auft ihre Umwandlung in eine andere Modifikation irreversibel; man nennt das eine monotrope Phasenumwandlung.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 34 votes