Download Arbeiten auf dem Gebiete der chemischen Physiologie by weil. Dr. Franz Tangl, weil. Dr. Paul Hári (auth.) PDF

By weil. Dr. Franz Tangl, weil. Dr. Paul Hári (auth.)

Show description

Read Online or Download Arbeiten auf dem Gebiete der chemischen Physiologie PDF

Similar german_13 books

Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Arbeiten auf dem Gebiete der chemischen Physiologie

Example text

Poldermann: Kristallisiertes Chlorhämin wendeten Reagenzien stets dieselben seien. wurde nach dem bekannten Verfahren wie folgt dargestellt. iVIit physiologischer Kochsalzlösung gewaschene Blutkörperchen wurden durch Zusatz von je 1 / 2 Volumen Wasser und Äther hämolysiert, die Hämoglobinlösung nach dem Verjagen des Äthers (durch einen Luftstrom) in das dreifache Volumen von schwach siedendem mit 4,5 g Kochsalz pro Liter versetzten Eisessig Tropfen für Tropfen einlaufen gelassen, noch 10 Minuten lang im Sieden erhalten, dann abgekühlt, 24 Stunden lang im Eisschrank belassen, der Kristallbrei nach Dekantieren der darüber befindlichen Flüssigkeit am Filter erst mit verdünnter Essigsäure, dann mit Wasser gewaschen, getrocknet und nach Küster 1 umkristallisiert.

Der Frage, ob die roten Blutkörperchen Calcium enthalten oder nicht, kommt nicht nur ein theoretisches, sondern auch ein praktisches Interesse zu; hängt sie doch einerseits mit dem Problem der Ionen- bzw. Salzpermeabilität der tierischen Zelle (Zellhaut, Plasmahaut), andererseits mit wichtigen Feststellungen zusammen, die sich auf die unter gewissen Umständen pathognomonische Änderung des Calciumgehaltes des Blutplasmas beziehen. Sucht man sich diesbezüglich zu belehren, so wird man bei der Durchsicht der einschlägigen Literatur nicht klüger, denn in den roten Blutkörperchen fanden Calcium: in wechselnden l\Iengen keines Hamburger 1909, Rind, etwa 10 mg-% Rona-Takahashi 2 1911, verschiedene Tiere, 2-4 mg- 0/o Heubner- Rona 3 1918, Katze, 0 bis 6 mg-OJo Cowie-Calhoun 4 1919, Mensch, Rind 2 bis 5 mg-Ofo Jones-Nye 5 1921, Kind, 9 mg-% Jones 6 1923, neugeborenes Kind, 5 mg-Ofo Cntickshank7 1923, Hnnd, Kaninchen, 0,3 bis 1,3 bzw.

Frisch bereitet und noch in der eiskalten Mutterlauge suspendiert, fallen sie durch ihre blaurote Farbe auf; läßt man einen Tropfen der die Kristalle enthaltenden Flüssigkeit längs der Wandung der Zentrifugierröhre in dünner Schicht herunterfließen, so sieht man im rasch angesetzten Spektroskop das charakteristische einbandige Spektrum des reduzierten Hämoglobins. Daß es sich um solches handelt, geht daraus hervor, daß der Kristallbrei in Wasser gelöst beinahe unmittelbar nachher bereits das typische zweibandige Absorptionsspektrum des Oxyhämoglobins aufweist.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 18 votes