Download Bau großer Elektrizitätswerke: I. Band Richtlinien, by Georg Klingenberg PDF

By Georg Klingenberg

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Bau großer Elektrizitätswerke: I. Band Richtlinien, Wirtschaftlichkeitsrechnungen und Anwendungsbeispiele PDF

Best german_13 books

Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Bau großer Elektrizitätswerke: I. Band Richtlinien, Wirtschaftlichkeitsrechnungen und Anwendungsbeispiele

Sample text

9 dargestellte Temperaturdiagramm. Als Nachteil ist die Notwendigkeit des Ausbaues einer großen Anzahl eiserner Kamine anzusehen, deren Repara turkosten höher werden als die gemauerter Kamine; als weiteren Nachteil muß man schmiedeeiserne Ekonomiser in Kauf nehmen, die außer größeren Reparaturkosten Mehraufwand an Bedienung für Reinigung Abb. lOa. verlangen. Diesen Nachteilen stehen aber weitere wesentliche Vorteile gegenüber, die darin bestehen, daß die Grundfläche des Kesselhauses auf beinahe die Hälfte normaler Kesselhäuser; herabgezogen werden kann, daß somit auch die Länge der Rohrleitungen zwischen Kessel- und Maschinenhaus wesentlich vermindert wird, wodurch sich weitere Ersparnisse an konstanten Verlusten ergeben.

13). Für große Turbozentralen wird man somit eine Anzahl zweireihiger Kesselhäuser nebeneinander errichten, die senkrecht zum Maschinenhause stehen. Man erhält gleichzeitig bequeme Verbindung mit dem Maschinenhause und Kondensa torraum sowie kurze, übersichtliche Rohrleitungen. Die Verteilung der gesamten Dampfleistung auf mehrere voneinander unabhängige Kesselhäuser gibt außerdem größere Betriebssicherheit. Für Maschineneinheiten bis zu ca. 6000 KW wird man, parallele Aufstellung im Maschinenhause vorausgesetzt, im allgemeinen je 2 Kesselreihen für 3 Aggregate erhalten.

350 qm Vorwärmer (Ekonomiser) . • . . 225 " Rostfläche . . . . . . 18" Dauer des Versuchs . • 8 Stunden 1 Minute Gesamtkohlenverbrauch . . . 13800 kg Gesamtwasserverbrauch . . . 105980 " 1 kg Kohle verdampfte demnach 7,68 kg Wasser. Speisewasser-Temperatur beim Eintritt in den Ekonomiser 43 Grad Cels. Speisewasser-Temperatur beim Austritt aus dem Ekonomiser 144 Grad Cels. Dampfspannung . . . . . . . 14,07. at Temperatur des überhitzten Dampfes . 345,2 Grad Cels. Erzeugungswärme des gesättigten Dampfes.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 6 votes