Download Bauchemie - Einführung in die Chemie für Bauingenieure und by Roland Benedix PDF

By Roland Benedix

Show description

Read Online or Download Bauchemie - Einführung in die Chemie für Bauingenieure und Architekten 4. Auflage PDF

Best chemistry books

Ultra-Violet and Visible Spectroscopy: Chemical Applications

It'd be superfluous to emphasize the significance of digital . spectroscopy in structural or analytic learn. It has now turn into an issue of regimen to checklist the ultra-violet or noticeable spectra of compounds for reasons of id or constitution elucidation. The spectrophotonletric tools of research have changed the normal equipment in ever so rnany cases.

Aspects of African Biodiversity: Proceedings of the Pan Africa Chemistry Network Biodiversity Conference Nairobi, 10-12 September 2008 (Special Publications)

This e-book is the court cases of the Pan Africa Chemistry community Biodiversity convention which used to be held in September 2008. A key objective of the RSC/Syngenta Pan Africa Chemistry community (PACN) is to attach African scientists via a cycle of meetings and workshops and this convention held on the college of Nairobi was once the 1st of those.

Micelles

Content material: Lindman, B. and Wennerström, H. Micelles. Amphiphile aggression in aqueous resolution. -- Eicke, H. -F. Surfactants in nonpolar solvents. Aggregation and micellization

Additional info for Bauchemie - Einführung in die Chemie für Bauingenieure und Architekten 4. Auflage

Example text

Bei den auf das Element Lanthan 57La folgenden 14 Elementen (Cer bis Lutetium) wird die 4f-Unterschale aufgefullt, die Elektronenkonfiguration in den auBen liegenden 5s-, 5p-, 5d- und 6s-0rbitalen bleibt im Prinzip gleich. Die Folge ist eine groBe chemische Ahnlichkeit dieser Elemente untereinander, so dass sie in der Natur meist gemeinsam auftreten. Sie werden mit La zur Gruppe der Lanthanoide zusammengefasst werden. FUr Scandium, Yttrium und die Lanthanoide ist auch der Begriff Seltenerdmetalle tiblich.

Der Aufbau einer neuen Elektronenschale wird immer dann begonnen, wenn die s- und p-Orbitale der vorhergehenden Elektro2 nenschale voll besetzt sind (ns np''). Die Anzahl der Elemente der ersten sechs Perioden betragt: 2, 8, 8, 18, 18 und 32. Die zwei Elemente der ersten Periode entsprechen der maximalen Aufnahmekapazitat des 1s-Orbitals. Die zweite Periode umfasst acht Elemente, was wiederum der maximalen Aufnahmefahigkeit des einen s- und der drei p-Orbitale ent2 spricht (n = 2). Die dritte Schale (n = 3) ist mit ihren acht Elektronen (3s 3p6) noch nicht 2 abgesattigt, Sie kann gemiiB der fur n = 3 geltenden Elektronenzahl 2n = 18 noch weitere zehn d-Elektronen aufnehmen (s.

Die schnell bewegten, negativ geladenen Teilchen sind Elektronen. Durch Messung der Ablenkung der Katodenstrahlen in elektrischen und magnetischen Feldern bestimmte J Thomson das Verhaltnis von Ladung und Masse fiir das Elektron. Die genaue Bestimmung der Ladung des Elektrons geht auf R. Millikan zuruck (Oltropfchenversuch 1909). Sie betragt q = -e = -1,602 1892 . 10- 19 C. Der Wert e wird als Elementarladung bezeichnet. Die Masse des Elektrons betragt 9,109534' 10-31 kg. Verwendet man in der oben beschriebenen Versuchsanordnung keine vollstandig evakuierte Rohre, sondern eine solche, die ein unter vermindertem Druck stehendes Gas enthalt, tritt beim Anlegen einer hohen Spannung eine weitere Strahlung auf.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 4 votes