Download Bergbaumechanik: Lehrbuch für bergmännische Lehranstalten by Dipl.-Ing. J. Maercks (auth.) PDF

By Dipl.-Ing. J. Maercks (auth.)

Show description

Read or Download Bergbaumechanik: Lehrbuch für bergmännische Lehranstalten Handbuch für den praktischen Bergbau PDF

Similar german_13 books

Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Bergbaumechanik: Lehrbuch für bergmännische Lehranstalten Handbuch für den praktischen Bergbau

Example text

FJ l I. 58. Zeichnerische Bestimmung der Auflagerdrücke. lagervertikale B im Punkte b. Zieht man die Linie ab, so ist ab die Schlußseite S des Seilecks. Zieht man durch den Pol 0 eine Linie S parallel zur Schlußseite, so schneidet diese mit dem Punkt 2 auf der Kräftelinie R die Auflagerkräfte A und Baus. Die Begründung ist leicht, wenn man sich in der Schlußseitenlinie zwei gleiche aber entgegengesetzt gerichtete Kräfte S denkt, die eine R Z8000k. Kraft S zieht im Punkte a nach rL links, die andere Kraft S im ~:;~~~~~~~~~~ Punkte b nach rechts.

B Abb. 61. Der Balken auf zwei Stützen mit überragendem Ende. In Fig. c ist m ein auf der Kraftrichtungslinie PI beliebig gewählter Punkt. Durch m ist der Seilstrahl i o parallel zum Polstrahl i o und der Seilstrahl i l parallel zum Polstrahl i l gezogen. Der Seilstrahl i 1 schneidet die Richtungslinie der Kraft P 2 im Punkte n, durch n ist der Seilstrahl i 2 parallel zum Polstrahl i 2 gezogen. Nun bringt man die äußersten Seilstrahlen zum Schnitt mit den Auflagervertikalen, d. h. man verlängert i o bis zum Schnittpunkt a und i 2 bis zum Schnittpunkt b.

Der Bodenwiderstand muß gleich der Summe der Belastungskräfte sein. + 13. Anwendungen der Gleichgewichtsbedingungen, Balken auf zwei Stützen. Die Gleichgewichtsbedingungen finden Anwendung, um unbekannte Kräfte zu ermitteln. Solche unbekannten Kräfte sind z. B. die Auflagerkräfte eines an den beiden Endpunkten gestützten Balken:::;, der Anwendungen der Gleichgewichtsbedingungen, Balken auf zwei Stützen. 31 unter dem Druck einer Belastung steht. In Abb. 57 ist R die resultierende Belastungskraft.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 42 votes