Download Das Feuerlöschwesen in der Stadt und auf dem Lande: Ein by Reddemann Dittmann PDF

By Reddemann Dittmann

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Das Feuerlöschwesen in der Stadt und auf dem Lande: Ein Handbuch der Einrichtung und Organisation von Berufs-, freiwilligen und Pflichtfeuerwehren PDF

Similar german_13 books

Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Das Feuerlöschwesen in der Stadt und auf dem Lande: Ein Handbuch der Einrichtung und Organisation von Berufs-, freiwilligen und Pflichtfeuerwehren

Example text

Ie IDIuffen oefteljen aus &tuei ungleid)en ~eiien, bon benen bet eine in ben anbeten eingefef)ooen tuirb, bie iJlanfef)en aus gfeid)en aufeinanber äu legenben ~eHen. 8wed' vaffenb eingeridjtet, nämfief) &ui mater- unb IDIuttetfd)raulie umgetuanbeH tuurbe. jatte. Gl:in Üoe1ftanb, ber tro~ aUer meroefferungen bon Gl:in3e1ljeiten oefteljen oHeo unb erft ilt ber ätueitett ,päIfte bes 19. jt. \3 bie lSerufi3feuertuef)ren anjingen fid) aUi3&ubreiten unb if)re jffiirffamfeit in ber ~erbeHerung bei3 j]euerlöfd)tue[eni3 &U betueifen, tuenn aud) nid)t gan& befeitigt, fo bod) bnrd) 0:infüf)rung ber j]lanfd)enberbinbung, ber ®d)laud)~ tuvvelung mit gfeid)en :teilen, eine jffianblung &um lSef[ eren· erfuf)r.

21 niel)t berliunben ttJerben. )Biefmegr mu~ eine ber 2eitungen umgelegt ttJerben, ttJa{l bief Beit unb WCüge toftet. Wur ungfeiel)namige I5eI)raulien 1Jaflen 5Ufammen. ben geftattet, gfeiel)güftig ob ungfeiel)namige I5eI)rauben 5ufammentreffen ober niel)t. ~~ ift nämfiel) eine )Ber[eI)rauliung gergefteat ttJorben, bei ber bie WCutterfel)raulie auf einem mit )BatergettJinbe berfegenen Sl'ege! fi~t unb fo fang ift, ba~ fie auf ba~. )BatergettJinbe ber @egenfel)raulic, bie elienfo fonftruiert ift, aufgefel)raulit ttJerben fann.

G. er ltJitb mit Sef)ltJefef tJerfe~t unb geltJiffen )Bearbeitungen unter~ogen. tanifiede @ummi ffebt nun 3ltJar nief)t, aber 1)at ben \nacf)teif, ba~ er fief) unter ber @inltJitfung ber ~uft 1Jerfe~t unb infolgebeHen nacf) einer ffiet1)e bon ,sa1)ten feine ~ief)tigfeit berliert. )fäuef)e 1)ierfür iJU ne1)men. iJür ben regelmä~igen @eorauef) bagegen finb Me gummierten Sef)läuef)e bor~ügHef). 2. ,liiu""t. Sie unterfef)eiben fief) fef)on äu~erfief) tJon ben '1)rucffef)läuef)en baburef), ba~ fie eine fefte 7ffianbung 1)aben.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 22 votes