Download "Der Hofmeister" von J. M. R. Lenz: Ein Versuch einer by Angela Hansen PDF

By Angela Hansen

Die vorliegende Arbeit behandelt das Erstlingsdrama Der Hofmeister oder Vorteile der Privaterziehung von Jakob Michael Reinhold Lenz, das 1774 mit Hilfe des jungen Goethe veröffentlicht wurde. Sie verbindet eine eingehende Textanalyse mit einer historischen Betrachtung und will zeigen, daß es Lenz um Säkularisierung, Emanzipation und Glück geht, daß der junge Autor sich jedoch auf die Schultern seiner Zeitgenossen und Vorgänger stellt, um die Probleme seiner Zeit auf neue, eigenwillige Weise in den Blick zu bekommen. Auf dem Hintergrund von Holbergs Deutschfranzosen, Shakespeares Romeo and Juliet und des später entstandenen Urfaust tritt seine emanzipatorische Sicht der Generationskonflikte und Standesunterschiede sowie der Lehrertragödie und der mit der Liebesthematik verbundenen sexuellen Probleme besonders hervor. Der 21jährige Lenz wetteifert mit Holberg, Shakespeare und Rousseau, während Goethe sich in seiner ersten Faust-Fassung an Lenz als Rivalen wendet.

Show description

Read Online or Download "Der Hofmeister" von J. M. R. Lenz: Ein Versuch einer Neuinterpretation PDF

Best semantics books

Contexts: Meaning, Truth, and the Use of Language

Stefano Predelli involves the safeguard of the conventional "formal" method of natural-language semantics, arguing that it's been misrepresented not just via its critics, but additionally via its best defenders. In Contexts he deals a primary reappraisal, with specific consciousness to the remedy of indexicality and other kinds of contextual dependence which were the point of interest of a lot contemporary controversy.

Metadata and Semantics Research: 6th Research Conference, MTSR 2012, Cádiz, Spain, November 28-30, 2012. Proceedings

This e-book constitutes the refereed complaints of the sixth Metadata and Semantics study convention, MTSR 2012, held in Cádiz, Spain, in November 2012. The 33 revised papers provided have been rigorously reviewed and chosen from eighty five submissions. The papers are prepared in a common, major tune and several other others: a music on metadata and semantics for open entry repositories, learn info platforms and infrastructures, a moment on metadata and semantics for cultural collections and purposes, and eventually one on metadata and semantics for agriculture, foodstuff and surroundings.

Metadata and Semantics Research: 7th Research Conference, MTSR 2013, Thessaloniki, Greece, November 19-22, 2013. Proceedings

This e-book constitutes the refereed lawsuits of the seventh Metadata and Semantics examine convention, MTSR 2013, held in Thessaloniki, Greece, in November 2013. The 29 revised papers awarded have been rigorously reviewed and chosen from 89 submissions. The papers are equipped in numerous periods and tracks.

Definite Descriptions

This publication argues that sure descriptions ('the table', 'the King of France') confer with participants, as Gottlob Frege claimed. This it seems that uncomplicated end flies within the face of philosophical orthodoxy, which includes Bertrand Russell's thought that certain descriptions are units of quantification.

Extra info for "Der Hofmeister" von J. M. R. Lenz: Ein Versuch einer Neuinterpretation

Example text

De shalb ist der sat ir ischkommentierende, vernünftige Geheimrat auch an dieser Stelle nicht mehr der einzige Überlegene unter Narren und der zuverlässige Kommentator für den Zuschauer wie Großmann bei Holberg. Er ist— wie Lenz im weiteren Verlauf noch stärker herausarbeitet—ein Mensch, der aus “seiner Individualität” 33 heraus urteilt, ohne auf die Gefühle seiner Mitmenschen einzugehen und ohne sich über seine eigenen Gefühle und Ressentiments im klaren zu sein.

Sein Aus-der-Rolle-Fallen hat vielleicht einen Lacheffekt, aber die Situation ist nicht komisch. Der Major kann eigentlich mit seinem “artigen” Hofmeister, den seine Frau ins Haus gebracht hat, nichts anfangen. Sein Schreien und Hofmeistern ist ein Zeichen dafür, daß Läuffers Gegenwart ihn aufs äußerste reizt, weil er ihm als Persönlichkeit widerspricht und weil er sich der Entscheidung seiner Frau nicht widersetzen kann, ja gar nicht fähig ist, einen geeigneten Hofmeister einzustellen. ” (I, 42).

Läuffer scheint mit Jean de France die schnippisch-rebellische Auflehnung gegen die Erwachsenen gemeinsam zu haben. Bei Jean handelt es sich um eine Überheblichkeit den Erwachsenen gegenüber, von denen er doch lernen sollte. Er ist eine typische Gestalt der Aufklärungskomödie, die in ihrer Verbohrtheit Rat und Hilfe der Vernünftigen von sich weist. Bei Lenz dagegen versucht der Jugendliche, die Vatergestalten zu verkleinern und sich über sie lustig zu machen. Der Vater ist für ihn der Geizige und der Geheimrat der Pedant und Besserwisser.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 43 votes