Download Electronic Banking und Datenschutz: Rechtsfragen und Praxis by Thomas Kahler, Stefan Werner PDF

By Thomas Kahler, Stefan Werner

Das Buch behandelt Rechtsfragen des elektronischen Geschäftsverkehrs und des Datenschutzes in der Kreditwirtschaft. Schwerpunkte bilden neben Fragen der rechtlichen Gestaltung von Verträgen des Electronic-Banking haftungs- und beweisrechtliche Probleme sowie die Bedeutung des Datenschutzes und des Bankgeheimnisses insbesondere für das Privatkundensegment von Kreditinstituten. In einem ersten Teil werden die rechtlichen Rahmenbedingungen für Bankgeschäfte über Fernabsatzmedien anhand der von der deutschen Kreditwirtschaft angebotenen Verfahren dargestellt. Der zweite Teil beschäftigt sich besonders mit dem Zusammenwirken von Datenschutz und Bankgeheimnis als Grundlage des Datenschutzes in der financial institution. Zudem werden die relevanten Grundlagen des neuen Telemediengesetzes (TMG) dargestellt.

Show description

Read or Download Electronic Banking und Datenschutz: Rechtsfragen und Praxis PDF

Similar electronics books

Systems Thinking and E-participation: Ict in the Governance of Society (Advances in Electronic Government Research (Aegr) Book Series)

Structures considering and E-Participation: ICT within the Governance of Society offers a systemic-based inquiry platform to discover barriers, limits, and merits of knowledge and verbal exchange know-how use in public selection making tactics. This ebook examines the impression of governmental applied sciences worthy to these concerned with politics, sociology, and knowledge structures.

Entrepreneurial ecosystems

In today’s quickly altering company panorama, entrepreneurship is transforming into and actively promoted by means of coverage makers. a number of studies discover the impact of entrepreneurship at the economic system and positioned a few emphasis on its optimistic effect GDP consistent with capita, unemployment and exports. notwithstanding, entrepreneurship doesn't cross in line with se and it's now commonly admitted that the choice of the entrepreneur is narrowly hooked up with its setting, the so-called entrepreneurial surroundings.

Digital Systems (12th Edition)

For all classes in electronic electronics, from introductory via complicated. Like prior variants, this article is going to be used generally in know-how periods starting from excessive colleges and two-year courses to four-year engineering, engineering know-how, and desktop technological know-how courses.   Take a trip in electronic structures from amateur to specialist Written for all classes in electronic electronics—from introductory to complicated, from highschool to 2- and four-year collage programs—this 12th variation of electronic platforms completely prepares scholars for the examine of electronic structures and laptop and microcontroller undefined.

Extra info for Electronic Banking und Datenschutz: Rechtsfragen und Praxis

Example text

Dazu Werner in Hopt, Vertrags- und Formularbuch, IV. 1. Anm. , § 55 Rn. 15; Schneider, Die Geschäftsbeziehung der Banken mit ihren Kunden auf dem Wege des Bildschirmtextes, Bankrechtliche Sonderveröffentlichungen des Instituts für Bankwirtschaft und Bankkredit an der Universität Köln, 1990. 50 Werner in Hellner/Steuer, Bankrecht und Bankpraxis, Rn. 19/36. 2 Die Pflichten der Bank 21 obliegenden Pflichten zur anlage- und anlegergerechten Beratung51 aufgrund des fehlenden unmittelbaren Kontaktes zwischen den Vertragsparteien nicht oder nur schwer möglich ist.

Nicht nutzbar sind. Unterlassungen in diesem Bereich gehen zu Lasten des Kreditinstituts, da es damit die Aufklärungspflichten im Zusammenhang mit dem Online-Banking-Service verletzen würde. 1997 zu den Geschäften, die mit elektronischen Zahlungsverkehrsinstrumenten getätigt werden (besonders zu den Beziehungen zu Emittenten und Inhabern solcher Instrumente), Abl. Nr. 1997, 52 ff. 28 3 Der Internet-Einzelvertrag brauch des entsprechenden Zahlungsverkehrsinstruments hat kommen können. Im Online-Banking-Bereich muss im Zweifelsfall das Kreditinstitut den Nachweis dafür führen, dass das von ihm eingehaltene Sicherheitsniveau mit einem vertretbaren wirtschaftlichen oder technischen Aufwand nicht überwunden werden kann.

Entweder gehört zu ihnen eine Verfahrensanleitung oder eine solche ist sogar in die Bedingungswerke selbst integriert. Gleichzeitig muss auch über die Sorgfaltspflichten im Zusammenhang mit der Aufbewahrung der Legitimationsmedien aufgeklärt und auf die Konsequenzen eines Missbrauchs 46 Vgl. zu den Homebanking-Bedingungen Werner in Hellner/Steuer, Bankrecht und Bankpraxis, Rn. 19/120 ff; Gößmann in Bankrechts-Handbuch I. § 55 Rn. 35; Stockhausen, WM 2001, 605 (611 ff). 4 Risikoverteilung 17 hingewiesen werden.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 12 votes