Download Hilfsbuch für den Apparatebau by Eugen 1845- Hausbrand PDF

By Eugen 1845- Hausbrand

This paintings has been chosen through students as being culturally very important, and is a part of the data base of civilization as we all know it. This paintings was once reproduced from the unique artifact, and continues to be as real to the unique paintings as attainable. consequently, you can find the unique copyright references, library stamps (as almost all these works were housed in our most vital libraries round the world), and different notations within the work.

This paintings is within the public area within the u . s ., and probably different countries. in the usa, you'll freely replica and distribute this paintings, as no entity (individual or company) has a copyright at the physique of the work.

As a duplicate of a ancient artifact, this paintings may perhaps include lacking or blurred pages, bad photographs, errant marks, and so on. students think, and we concur, that this paintings is critical sufficient to be preserved, reproduced, and made in general to be had to the general public. We take pleasure in your aid of the renovation procedure, and thanks for being a major a part of holding this data alive and relevant.

Show description

Read Online or Download Hilfsbuch für den Apparatebau PDF

Similar german_13 books

Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Hilfsbuch für den Apparatebau

Sample text

Fig. 11-1. Fig. 115. Kupferrohre. a1 A bz we i g eod er St u tz en konnen auf 3 verschiedene Arten an Kupferrohren angebracht werden: Fig. 114. Gerader Stutzen mit Blatt hart auf das kupferne oder eiserne Rohr gelotet. In Fallen der Not kann dieser Stutzen nach zwischengelegter Gummiplatte mit 2 Schellen (Fig. 115) 55 K np ferroh1't>. angezogen werden. Fig 116 und 117 gebogene, schrage oder Schuhstutzen. mit Blatt fiir alle Dimensionen hart auf das kupferne oder eiserne Rohr geli:itet. 1 ..... _ ·--·--·------ ·-.

S e = -- - -- --· 0,0277 Fig. 67. (22) y'p T a b e ll e 28. Entfernungen und Sta rken der Stehbolzen bei k u fpe r n e n Doppel pl at t e n mit B le chdicken von s = 1 b is 12mm und fur inner e Drucke von p =~ 1 bis 5 Atm. - Blechdicke s 1 2 3 4 5 6 7 Entfernung e der Bolzen d e d e d e d e d e d e d e d 8 e 9 e 10 d d e d Inn e r e r Dru ck i n At m. J. ~ g kupferner Kasten Der flache Boden groiler vier e c k i er wird durch einreihige, besser zweireihige, mit Zinn eingebrannte :'llietnaht an der Zarge befestigt (Fig.

Der Deckel mit aufierem Flanschansatz. Innen ist auf das Rohr ein Flansch geschraubt, oder wenn zulassig, gelOtet zur Sicherung gegen den Druck, der das Rohr aus der Stoffbuchse drticken will. Fig. 102. Fig. 102. 'Vie vorher, nur statt des Stopfbuchsenflansches den Anschlufiflansch auf das Rohr selbst geschraubt. pfergeflt{lle. Fig. 103. Mit Stemmscheibe angenieteter Guilflansch. Das durchgesteckte, mit Gewinde versehene Rohr triigt einerseits einen dicht schlieilenden Metallkonus, andererseits eine Metallmutter Fig.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 12 votes