Download Lehrbuch der Meeresheilkunde: Für Aerzte und gebildete Laien by Arnold Hiller PDF

By Arnold Hiller

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Lehrbuch der Meeresheilkunde: Für Aerzte und gebildete Laien PDF

Similar german_13 books

Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Lehrbuch der Meeresheilkunde: Für Aerzte und gebildete Laien

Sample text

Zu dieser Gruppe zählt H. Weber die Hebriden, die Orkneyund Shetland-Inseln im NW und NO von Schottland, ferner die Westküste von Norwegen und die schwedische Insel Marstrand. Sie stehen insgesamt unter dem Einflusse der ozeanischen Meeresströmungen (sog. Golfstrom), welche ihnen eine mit Feuchtigkeit gesättigte Luft zuführen, die an den Küsten häufig Niederschläge veranlasst. Diese Inseln haben reines Seeklima, d. h. geringe 'l'emperaturuntcrschiede zwischen Tag und Nacht und zwischen den einzelnen Jahreszeiten, aber wenig Sonnenschein, da der Himmel fast stets bewölkt ist.

Cherbourg .. Saint Malo .. Saint Brieuc. Kanal (La Manche). 41 I 70 I 68 I 58 I 53 41 1 75 53 75 50 46 48 51 53 55 44 36 I 36 I 43 I 47 1 53 42 47 46 53 47 56 65 58 I 54 58 43 751 541 47· 76 591 104 87 90 139 104 86 681 93 67 63 67 Atlantischer Ozean. Brest . . . Vannes . . La Coubre .. Arcachon . . Biarritz . . Perpignan .. Narbonne .. Cette . . . Marseille . . Nizza . . . ~I 53 76 91 89 58 62 49 51 1 I I 1 60 35 37 55 66 I 49 44 43 61 82 59 57 40 65 86 36 47 41 43 41 34 55 53 69· 79 56 55 \ 52\111\103 53 \ 47 43 91 83 43 41 \ 49 114 85 56 1 56 63\135\103 65 84 73 152 122 Mittelländisches Meer.

Es hat auch früher in Bäderanpreisungen niGht an der Angabe solcher (Jod, Brom, Ohlornatrium) gefehlt. Dem gegenüber haben aber die chemischen Untersuchungen der Seeluft ergeben, dass ihre Bestandteile in nichts von der Landluft sich unterscheiden. A. Die regelmässigen Bestandteile. 100 Teile atmosphärischer Luft enthalten nach Bunsen 78,8 Teile Stickstoff (hiervon Argon 0,932 Teile), 20,7 " Sauerstoff, 0,03-0,04 " Kohlensäure, "Wasserdampf (iID Durchschnitt). 0,47 Dem Stickstoffund Argon kommen gesundheitliche Einwirkungen nicht zu.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 27 votes