Download Objektlokalisation: Ein System zur sprachlichen by Klaus-Peter Gapp PDF

By Klaus-Peter Gapp

Im Paradigma der sprachlichen Raumbeschreibung präsentiert dieses Werk ein process zur kognitiv adäquaten Lokalisation von Objekten in dreidimensionalen Umgebungen. Für die Selektion geeigneter Referenzobjekte stellt Klaus-Peter Gapp einen integrativen Ansatz vor, der die wichtigsten objekt- und kontextspezifischen Merkmale potentieller Referenzkandidaten berücksichtigt. Die review der räumlichen Beziehungen zwischen den involvierten Objekten erfolgt mittels eines universellen Berechnungsmodells statischer Relationen für dreidimensionale Objektumgebungen. Durch empirische Studien wird am Beispiel der projektiven Relationen die kognitive Plausibilität des entwickelten Modells bezogen auf das Ein-/Ausgabeverhalten gezeigt.

Show description

Read or Download Objektlokalisation: Ein System zur sprachlichen Raumbeschreibung PDF

Best german_13 books

Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Objektlokalisation: Ein System zur sprachlichen Raumbeschreibung

Example text

Problematisch bleibt die Festlegung exakter Grenzen, die auch hierbei definiert werden müssen. 4 Dekodierung und Enkodierung Raumreferenz läßt sich als Forschungsgegenstand bezüglich der Verarbeitungsrichtung in zwei Bereiche untergliedern: Das Verstehen von sprachlichen Lokalisierungsausdrücken, der Dekodierung, und ihre Generierung, auch als Enkodierung bezeichnet. "The decoding question is: given a locative expression used in a particular situation, can one predict what it conveys, how will it be interpreted that is, pmvided it has been used appmpriately?

11: Lokales Koordinatensystem in CITYTOUR Zur Beschreibung der Lage von Objekten im Raum wird abhängig von der Betrachtungsweise (intrinsische oder deiktische Sicht) und der Ausdehnung des Referenzobjekts ein lokales Bezugssystem (Koordinatensystem) aufgebaut, anhand dessen eine Gradierung der betrachteten Relation vorgenommen wird. Die Orientierung des Bezugssystems ist durch einen Richtungsvektor v vorgegeben; die Skalierung des Raums errechnet sich aus dem kleinsten umschreibenden Rechteck des Referenzobjekts ausgerichtet nach v.

Dieser Fall kann auch durch die zusätzlich eingeführte fuzzy Gradierungsfunktion nicht modelliert werden. 2 3D Domäne Operationalisierungen, die den vollen dreidimensionalen Raum als Grundlage zur Definition der Semantik räumlicher Relationen haben, sind im Vergleich zu zweidimensionalen Ansätzen unterrepräsentiert. Wie schon bei den ModelIierungen in 2D Domänen werden wiederum nur Enkodierungsansätze betrachtet, weil diese für die vorliegende Arbeit von besonderem Interesse sind. traßenverkehrsszenen) der Universität Hamburg (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 6 votes