Download Ratgeber für Rentenversicherte: Praktische Erläuterungen und by Hans-Achim Fritzsche PDF

By Hans-Achim Fritzsche

Dieser "Ratgeber fur Rentenversicherte" will uber alle wesentlichen Bestimmungen der Rentenversicherung einen Uberblick geben. Der Versicherte kann mit Hilfe seiner Versicherungsunterlagen (Versicherungskarten, Aufrechnungsbescheinigungen, Bescheinigungen uber Ersatz- und Ausfallzeiten usw.) und dem Muster zur Selbstberechnung der Rente (Anlage I) seine derzeitige Renten anwartschaft errechnen; es empfiehlt sich, zuvor die Erlauterungen uber die Errech nung der Rente und die Voraussetzungen fur die Gewahrung von Renten zu lesen. Auch die ungefahre Hohe der kunftigen Rente kann - unter Annahme bestimmter Faktoren - geschatzt werden. Der Versicherte hat dann die Moglichkeit zu uber blicken, ob ihm die zu erwartende Gesamtaltersversorgung (gesetzliche Rente und betriebliches Ruhegeld) ausreichend erscheint oder ob er es fur angebracht halt, eine weitere Verbesserung durch zusatzliche Massnahmen (z. B. deepest .Lebensver sicherung) sicherzustellen. Viele Versicherte werden bei der Prufung und Ordnung ihrer Versicherungsunter lagen feststellen, dass diese noch nicht vollstandig sind. Besonders behandelt wurden deshalb die Fragen, wie noch nicht bescheinigte Versicherungs- und Ausfallzeiten nachzuweisen sind (Anlage VI) und was once bei der Rentenantragsstellung alles zu be achten ist (Seite sixty five ff). Bestimmte fur die Rentenberechnung massgebende Faktoren andern sich als Folge der vom Gesetz vorgesehenen Anpassung der Renten an das jeweilige Lohnniveau von Jahr zu Jahr; deshalb haben wir den "Ratgeber" in Lose-Blatt-Form herausge geben. Die in Betracht kommenden Seiten werden jeweils neu gefasst und uber die Personaldienststellen verteilt wer

Show description

Read Online or Download Ratgeber für Rentenversicherte: Praktische Erläuterungen und Hinweise zur freiwilligen Rentenversicherung PDF

Similar german_13 books

Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Ratgeber für Rentenversicherte: Praktische Erläuterungen und Hinweise zur freiwilligen Rentenversicherung

Sample text

Es ist zunächst zu unterscheiden, ob die ersten fünf Kalenderjahre seit dem Eintritt in die Versicherung vor dem 1. Januar 1964 oder nach dem 31. Dezember 1963 enden. (1) Erste fUnf Kalenderjahre enden vor 1. Januar 1964 (Eintritt in die Versicherung vor dem 1. Januar 1960) Die Pflichtbeiträge, die in den ersten fünf Kalenderjahren gezahlt worden sind, bleiben außer Betracht, wenn sich dadurch ein höherer Monatsdurchschnitt aus den bis zum 3 1. Dez e m b e r 1 9 6 4 zurückgelegten Beitragszeiten ergibt.

In einzelnen Sparten des Philosophiestudiums) oder zwar eine andere Prüfung (Staatsexamen, Diplomprüfung) möglich ist, der Student sich jedoch nur für die Promotion als Abschluß seiner Hochschulausbildung entschließt (was in allen Studienfächern zulässig ist). Wird das Studium nach der Abschlußprüfung in einer a n der e n Fa c h s par t e fortgesetzt (z. B. Jurist studiert Philologie) und auch ein Schlußexamen abgelegt, so ist die Hochschulausbildung erst mit diesem zweiten Examen abgeschlossen.

Monatsdurchschnitt 0 h n e Pflichtbeiträge der ersten fünf Kalenderjahre (49,60 : 10) = 4,96. Da an der Berechnung des "günstigeren Monatsdurchschnitts" von 4,96 nur 10 Beiträge teilgenommen haben, ist der Tabellenwert (Anlage IV, Nr. 6) zum Vergleich heranzuziehen; dieser beträgt 12,12 und ist damit höher als der aus den bisher entrichteten Beiträgen - ohne die Pflichtbeiträge der ersten fünf Kalenderjahre - errechnete "günstigere Monatsdurchschnitt". Jeder der 49 Pflichtbeitragsmonate von Dezember 1959 bis Dezember 1963 wird deshalb an Stelle von 4,96 mit 12,12 bewertet.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 44 votes