Download Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle by Martin Kirschner PDF

By Martin Kirschner

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle PDF

Similar german_13 books

Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle

Sample text

Fortsetzung des Zustandes der vorigen Abbildung. Der kraniale und der kaurlale Teil der vorderen Rektusscheide sind abgetrennt, die beiden Mm. recti werden nach beiden Seiten durch Haken auseinandergezogen. Die Faseia transversalis und die in frontaler Richtung halbierte Linca alba liegen breit vor. Der laterale Wechselschnitt (SPRENGEL). 8. Der laterale Wechselschnitt 25 (SPRENtiEL). Schnittführung. Vor allem findet der laterale Wechselschnitt Verwendung, um im rechten Hypogastrium die vom Wurmfortsatz ausgehenden Erkrankungen anzugreifen.

Rccti und von der Linea alba abgetrennt. oltene ],lnen alba / / / / / / 1•'n in tmnsversnli Abb. 14. M edianer Weeh se lsehnitt. Fortsetzung des Zustandes der vorigen Abbildung. Der kraniale und der kaurlale Teil der vorderen Rektusscheide sind abgetrennt, die beiden Mm. recti werden nach beiden Seiten durch Haken auseinandergezogen. Die Faseia transversalis und die in frontaler Richtung halbierte Linca alba liegen breit vor. Der laterale Wechselschnitt (SPRENGEL). 8. Der laterale Wechselschnitt 25 (SPRENtiEL).

Die früher geübte Niederhaltung der Peristaltik durch Opiate ist zugunsten einer Anregung der Darmtätigkeit verlassen, und es besteht zunächst keine Veranlassung, hier bei auf dasVorhandensein von Darmnähten durch Ruhig- Die Nachbehandlung Bauchoperierter. 37 stellung des Darmes besondere Rücksichten zu nehmen. Denn die Erfahrung hat gelehrt, daß die im normalen Gewebe kunstgerecht angelegte Darmnaht eine genügende Festigkeit besitzt. Als Regel gilt, daß jeder Laparotomierte, sofern es sich nicht um Eingriffe im Bereiche des Dickdarmes handelt, wenn Stuhlgang nicht von selbst erfolgt, vom zweiten Tage nach der Operation ab allmorgendlich ein Mastdarmklysma von 50-100 ccm Glyzerin und Wasser zu gleichen Teilen bekommt.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 12 votes