Download Über die lymphogen aufsteigende Niereninfektion in ihrer by Alfred Hart PDF

By Alfred Hart

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Über die lymphogen aufsteigende Niereninfektion in ihrer Bedeutung für Harnwege-Darm-Verbindung PDF

Similar german_13 books

Spezieller Teil I: Die Eingriffe in der Bauchhöhle

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Über die lymphogen aufsteigende Niereninfektion in ihrer Bedeutung für Harnwege-Darm-Verbindung

Sample text

Eine Infektion der oberflächlichen Harnleiterwandschicht ist nicht von solcher Wirkung wie die Infektion des größten Wandquerschnittes. Dafür sprechen eindeutig die ausgeprägten, viel stärkeren Entzündungserscheinungen in der Harnleiterwand, im Nierenbeckengewebe und Niere auf der Seite der Wandverletzung, wodurch ja das Lymphgefäßgebiet der Wand breit eröffnet wurde. Die Versuchsergebnisse gewinnen vor allem auch deswegen an Beweiskraft, weil sowohl für den verletzten als auch für den unverletzten Harnleiter die gleichen Bedingungen hinsichtlich der Infektionsgrundlage unbedingt gegeben waren.

Der dabei zu beobachtende Harnstrahl durch die Harnleitermündungen ist auch entsprechend schwach. Mit einem vollkommen weichen Ureterkatheter gelangt man ohne die geringste Schwierigkeit in jedem Fall an der Infektions- und Verschorfungsstelle vorbei mühelos bis ins Nierenbecken. Feingeweblicher Befund: Auf dem feingeweblichen Bild des Blaseneingangs (längs zum Harnleiter geschnitten) zeigt sich beiderseits am wenigsten der Intramuralteil befallen. Selbst bei unmittelbarer Infektion knapp oberhalb desselben finden sich hier nur verhältnismäßig spärliche Rundzellenansammlungen, während die anschließende Ureter· und Blasenwand deutlichere submuköse Infiltrate zeigen.

Die Vergleichsseite (Infektion am Harnleiterende) zeigt sowohl in der Harnleiterwand als im Kierenbecken und in der Niere wenig Entzündung_ Zusammenfassung: Bei Angriff der Infektion in verschiedenen Höhenabschnitten der Harnleiterwand zeigte sich, daß die Wirkung auf die Niere um so heftiger ist, je höher die Infektionsstelle liegt. Wenn wir bisher den Ablauf der aufsteigenden Nierenbeckell- und Nierenerkrankung bei Angriff der Infektion an der Harnleiterwand geprüft hatten, so schien es angebracht, auch den Verlauf der Dinge bei Infektion der Harnblasenwand genauer ins Auge zu fassen, zumal sich zeigte, daß die verschiedene Höhe der Infektionsstelle am Harnleiter für die Heftigkeit der Niereninfektion von Bedeutung ist.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 47 votes